Griechenland bricht Luftwaffenmanöver mit Israel ab!!

[ Go to bottom  |  Go to latest post  |  Subscribe to this topic  |  Oldest posts first ]


Kefalonitissa
Deleted user

Griechenland bricht Luftwaffenmanöver mit Israel ab!!

from Kefalonitissa on 05/31/2010 11:35 AM

Quelle: Spiegel online 31.05.2010

Attacke auf Gaza-Hilfskonvoi

Empörung über Israels tödlichen See-Angriff

Die Türkei spricht von einem irreparablen Schaden, Palästinenserchef Abbas von einem "Verbrechen", Frankreichs Außenminister ist "hochgradig schockiert": Israels Angriff auf eine Hilfs-Flotte für den Gaza-Streifen ruft Entsetzen hervor. Bis zu 16 Menschen sollen bei der Attacke getötet worden sein.
Jerusalem/Ankara - Der Angriff erfolgte bei Dunkelheit: Eine Eliteeinheit des israelischen Militärs hat am frühen Morgen eine internationale Flotte mit Hilfsgütern für den Gaza-Streifen gestürmt. Mindestens zehn Menschen sollen dabei nach israelischen Angaben getötet worden sein, in einem von der Hamas betriebenen TV-Sender war sogar von bis zu 20 Todesopfern und etwa 50 Verletzten die Rede.
Die sechs Schiffe des Konvois mit hunderten Aktivisten an Bord hatten am Sonntag die zyprischen Hoheitsgewässer verlassen und sich auf den Weg zum Gaza-Streifen gemacht. An Bord der aus sechs Booten bestehenden Flottille waren Dutzende europäische Palästina-Unterstützer, darunter auch die zwei linken Bundestagsabgeordneten Inge Höger und Annette Groth und der schwedische Bestsellerautor Henning Mankell, der sich auf dem griechischen Boot Sofia befindet. Die Schiffe haben etwa 10.000 Tonnen Hilfsgüter geladen. Seit der Machtübernahme der Hamas im Sommer 2007 im Gaza-Streifen hält Israel eine strikte Blockade des Gebietes aufrecht.

Der Angriff auf die von propalästinensischen Gruppen und einem türkischen Menschenrechtsverband gecharterten Schiffe wurde in den arabischen Ländern, aber auch in Europa heftig kritisiert. Er sei "hochgradig schockiert", sagte Frankreichs Außenminister Bernard Kouchner. Sein deutscher Kollege Guido Westerwelle äußerte sich "tief besorgt" über die Aktion der israelischen Armee. "Das sind bestürzende erste Nachrichten", sagte Westerwelle am Montag in Berlin. Das Auswärtige Amt bemühe sich um eine umfassende Aufklärung des Sachverhalts.

Die spanische EU-Ratspräsidentschaft verurteilte den israelischen Angriff ebenfalls. Als "äußerst schwerwiegend" und "inakzeptabel" bezeichnete Europa-Staatssekretär Diego López Garrido die Aktion am Montag in Madrid. Die spanische Regierung habe zudem den israelischen Botschafter ins Außenministerium bestellt, um eine Erklärung zu verlangen.
Massiv kritisiert wurde die israelische Aktion aber auch von der türkischen Regierung. warnte Israel vor möglichen "irreparablen Folgen". "Wir verurteilen diese unmenschlichen Praktiken Israels scharf", erklärte das türkische Außenministerium am Montag in Ankara. Der israelische Militäreinsatz stelle einen "klaren" Bruch gegen internationales Recht dar. Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan berief eine Krisensitzung des Kabinetts ein. Er brach wegen des Vorfalls eine Südamerika-Reise ab. Die Türkei missbillige das als unmenschlich bezeichnete Vorgehen Israels scharf.

Die griechische Regierung brach nach den dramatischen Entwicklungen um die Gaza-Flotille umfangreiche Luftwaffenmanöver mit Israel in der Ägäis ab. Das teilte das griechische Verteidigungsministerium am Montag mit. Die Manöver hatten vergangene Woche begonnen und sollten bis zum 3. Juni dauern. Dabei wurden Angriffe auf Bodenziele sowie die Treibstoffversorgung von Kampfbombern in der Luft geübt. Die israelischen Maschinen vom Typ F- 16 und F-15 waren auf einem griechischen Luftwaffenstützpunkt auf der Mittelmeerinsel Kreta nahe Chania stationiert.

Reply

« Back to forum